GEMISCHTER CHOR HAPPENBACH


Happenbach.de

Geschichte und Geschichten

GEMISCHTER CHOR HAPPENBACH

v. Erich Schönfeld


Einen Gesangverein zu haben, war nach dem 2. Weltkrieg der Wunsch einiger Happenbacher Bürger. So wurde dann auch zu den Einwohnern diesbezüglich Kontakt aufgenommen. Es war erfreulich, daß das Interesse recht gut war. Dies ermutigte das Gründergremium. Der örtliche Schulleiter Karl Limbach wurde angesprochen und nach der Bereitschaft als künftiger Chorleiter zu wirken befragt. Seine spontane Zusage war für die Bildung eines Chores sehr wichtig.
So konnte dann 1946 mit einer kleinen Gruppe die erste Übungsstunde beginnen. Das erste Lied das gemeinsam einstudiert wurde, war „Am Brunnen vor dem Tore“. Der Chorleiter hatte eine nicht ganz leichte Aufgabe übernommen. Durch Treue und Fleiß wurde seine Arbeit von allen Sangesfreudigen belohnt. Für Chorleiter Limbach war es deshalb auch eine Freude, bald nicht nur zu üben, sondern auch in der Öffentlichkeit aufzutreten.
Es wurden Sängerfeste in den umliegenden Ortschaften besucht und im Dorfleben zur Geselligkeit beigetragen. Bei einem Sängerfest in Unterheinriet konnten wir mit dem Liedvortrag „Wie ist die Erde so schön“ großes Lob und Anerkennung ernten. In Erinnerung ist auch ein Sängerfest in Auenstein, bei dem das Vereinsmitglied Nothdurft mit einem geschmückten Pferdewagen den Chor transportierte. Manch freundschaftliche Bande wurde in dieser Zeit geknüpft.
Bei Hochzeiten war der Chor nicht wegzudenken. Weihnachtsfeiern, Maiwanderungen, Ausflüge nach Jagsthausen und zum Dom in Speyer wurden von allen Sängern begrüßt und fanden regen Zuspruch. In Erinnerung blieben auch die Theaterstücke „Alles wega oinere Goiß“ und „Beim G´richtsnotar“, die im Saal der Gaststätte Traube aufgeführt wurden. Frohsinn und Einigkeit war unser Motto.

Als wir dann eines Tages (1963/64) vom Wohnungswechsel und auch dem Schwinden der Gesundheit unseres Chorleiters Limbach erfuhren, kreuzten sich allerlei Gedanken. War es doch für uns fast unmöglich einen Ersatz zu bekommen zumal auch die Kasse fast leer war.
Bedauerlicherweise wurden dann die Übungsstunden in der ehemaligen Schule Happenbach eingestellt und das Ende des Chores war besiegelt.
Mitglieder des Chores waren:
Karl Limbach, Dirigent
Hermann Hahn, Vorstand
August Gassert, Schriftführer
Erich Schönfeld, Kassier
Sängerinnen und Sänger:
Lore Doll, Erna Flaig, Klara Flaig, Martha Hahn, Hilde Hahn, Lotte Klemm, Eugen Kunzi, Erna Kübler, Luise Kübler, Hildegard Limbach, Albrecht Limbach, Eberhard Limbach, Paula Moser, Rudolf Nothdurft, Reinhold Oehm, Hans Pickelmann, Else Schönfeld, Anna Thaler, Helene Thaler, Gertrud Unkauf, Eugen Unkauf, Rolf Unkauf, Fritz Unkauf, Ruth Unkauf, Herta Wolf und Gottlob Wurst.

(Als „Bildbeitrag“ sind möglich bzw. vorhanden Bild(er) von Theateraufführung,
Auszugsweise Ablichtung des noch vorh. aufgelösten Sparbuchs oder Notenexemplar.)

Aktuelles
Geschichte und Geschichten
Bilder

Copyright © 2001 by Bruno Uetz, Created: 29.01.01 / Last changed or updated: 29.01.01